Willkommen zum Sommersemester 2016

Nachdem Ende Januar die Synode der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck den Fortbestand des Studienhauses als wesentlichen Bestandteil des landeskirchlichen Förderprogramms für Theologiestudierende bestätigt hat, freuen wir uns, in diesem Sommersemester wieder eine Palette an Angeboten in den Bereichen Studium, Theologie und Religionspädagogik präsentieren zu können.

Mit dem neuen Förderprogramm, das wir zu gegebener Zeit vorstellen werden, werden sich in den kommenden Jahren auch die Arbeit und das Angebot des Studienhauses verändern.

Das wird schon an dem hier vorgestellten Programm erkennbar. Es gibt mehr und vielfältigere Bildungsangebote insbesondere für Theologiestudierende. Manche Angebote sind speziell für Studierende der EKKW (wie zum Beispiel die Studienfahrt nach Rom Anfang September), weitere sind offen für Interessierte aus anderen Landeskirchen und Arbeitsbereichen (etwa der Studientag des Hans-von-Soden-Instituts in Frankfurt „Auf dem Fahrrad mit Gott“). Einen thematischen Schwerpunkt bildet wieder die interkulturelle theologische Arbeit mit einem Workshop zur interkulturellen Kommunikation. Und religionspädagogisch beschäftigen wir uns Anfang Juni mit dem Thema „Schule als multireligiöser Lernraum. Begegnung zwischen Christen und Muslimen“.

Und dann gibt es noch ein Experiment: „Lust auf Theologie? - HEXAGON – Das theologische Sechseck“ heißt das neue Diskussionsformat, das wir im kommenden Semester an drei Abenden im Studienhaus ausprobieren wollen. Es geht um Theologie irgendwo zwischen Science-Slam und Debattierclub am fast runden (nämlich sechseckigen) Tisch. Und es geht darum, eine Möglichkeit für Studierende und andere Interessierte anzubieten, sich selbst in entspannter Atmosphäre der theologischen Diskussion zu stellen, eigene Ideen, Themen und Standpunkte vorzustellen und darüber ins Gespräch zu kommen.

Daneben wird es weiterhin studiumsunterstützende Veranstaltungen geben, wie z.B. die Lektüre- und Übersetzungsübungen in Hebräisch und Griechisch, Lektürekurse zu Grundthemen in Praktischer Theologie, Altem Testament, Dogmatik und Philosophie, und anderes mehr. Und auch der Klassiker der theologiegeschichtlichen Friedhofsführung ist wieder im Angebot: in diesem Jahr erstmalig mit Prof. em. Dr. Rainer Kessler.

 

Natürlich können weiterhin unsere herrlichen Räumlichkeiten von einzelnen Studierenden wie auch von Arbeits- und Examensgruppen genutzt werden. Dazu gehört eine kleine Bibliothek mit theologischer und religionspädagogischer Standard- und Examensliteratur und freier Internetzugang, genauso wie die kleine Teeküche für die Pausen.


Nun viel Spaß beim Stöbern auf unseren Seiten.

Im Namen des Studienhaus-Teams lade ich Sie herzlich in das Studienhaus ein – zu einer der Veranstaltungen, die wir anbieten, oder einfach so zum Kennenlernen, Informieren oder Hineinschnuppern.


Ich wünsche Ihnen einen guten Start in das neue Semester

 

 

Ihr    Gerhard Neumann

 

 

 

Hier finden Sie das aktuelle Programm.